WRESTLING FROM AROUND THE WORLD
Würden Sie gerne auf diese Nachricht reagieren? Erstellen Sie einen Account in wenigen Klicks oder loggen Sie sich ein, um fortzufahren.


Das Wrestling Forum
 
StartseiteStartseite  PortalPortal  SuchenSuchen  AnmeldenAnmelden  LoginLogin  

 

 Großes Update zu Lucha Underground: 2. Staffel kommt, Finanzierung steht aber noch nicht! 1. Staffel von Lucha Underground kostete 20 Millionen Dollar! – Produzent äußert sich über Zukunft! – Lucha Underground Vertrag enthüllt!

Nach unten 
AutorNachricht
_sandra_
Admin
Admin
_sandra_

Anzahl der Beiträge : 580
Anmeldedatum : 02.02.13

lucha - Großes Update zu Lucha Underground: 2. Staffel kommt, Finanzierung steht aber noch nicht! 1. Staffel von Lucha Underground kostete 20 Millionen Dollar! – Produzent äußert sich über Zukunft! – Lucha Underground Vertrag enthüllt! Empty
BeitragThema: Großes Update zu Lucha Underground: 2. Staffel kommt, Finanzierung steht aber noch nicht! 1. Staffel von Lucha Underground kostete 20 Millionen Dollar! – Produzent äußert sich über Zukunft! – Lucha Underground Vertrag enthüllt!   lucha - Großes Update zu Lucha Underground: 2. Staffel kommt, Finanzierung steht aber noch nicht! 1. Staffel von Lucha Underground kostete 20 Millionen Dollar! – Produzent äußert sich über Zukunft! – Lucha Underground Vertrag enthüllt! EmptyAugust 14th 2015, 19:53

Wie Bryan Alvarez im Wrestling Observer Radio berichtet, sind einige Wrestler von Lucha Underground nun dahingehend informiert worden, dass sie für das restliche Jahr 2015 ohne Einschränkungen Bookings annehmen dürfen. Wie wir bereits in der Vergangenheit berichteten, ist in den Lucha Underground Verträgen festgelegt, dass die Termine der Promotion Priorität besitzen und dementsprechend keine anderweitigen Auftritte angenommen werden dürfen. Somit scheint klar: Im Jahre 2015 wird es zu keiner zweiten Staffel von Lucha Underground kommen. Derzeit wird davon ausgegangen, dass es eine zweite Staffel geben wird, deren Tapings aber frühestens im Januar/Februar 2016 starten werden.

– Die zweite Staffel von Lucha Underground ist eine allgegenwärtige Spekulationsblase. Eric Van Wagenen, seines Zeichens Produzent von Lucha Underground, hat sich nun nochmal zu Wort gemeldet und in einem Interview des Wrestling Compadres Podcast unmissverständlich deutlich gemacht, dass es definitiv zu einer zweiten Staffel von Lucha Underground kommen wird. Hier seine originale Aussage:
Ich kann Ihnen mit vollster Sicherheit bestätigen, dass es [eine 2. Staffel] kommen wird. Wann und Wo hängt allerdings davon ab, wie schnell wir genug Geld für den gleichen Produktionsstandard erhalten werden. Wir sind sehr bemüht, Lucha Underground weiterhin als am besten aussehende, innovativste und kreativste Wrestling-Show zu präsentieren. Manchmal hat dies halt seinen Preis. Vignetten, Bearbeitung, Editing, all dies ist nicht billig. El Rey ist ein großartiger Arbeitspartner, doch sie können eben nicht die finanziellen Mittel zur Verfügung stellen, die ein großer Kabelkanal zur Verfügung stellen würde. Wir suchen weiterhin nach Alternativen wie einem zweiten Sender, einer Streaming-Plattform etc. Wir wissen, dass derzeit ein Hashtag namens #NetflixNeedsLucha die Runde macht und an Zugkraft gewonnen hat. Wir loten alle Optionen aus und die letztliche Entscheidung wird dann auch das „Wann“ und „Wo“ klären. Derzeit gehen die Gerüchte um, eventuell in eine billigen Location zu ziehen. Wenn ich raten müsste, würde ich eine Ausstrahlung [der 2. Staffel] im Januar vermuten. Jede Person, die an dem Projekt „Lucha Underground“ beteiligt ist, möchte die Show weiterhin On-Air haben. Wir wollen die Show nicht fallen lassen, nicht vergünstigen. Wir haben ein tolles Creative Team, wir wollen einfach, dass jede einzelne Person, die auch an Staffel 1 beteiligt war, ihren Job beibehalten kann, so dass wir nun die Detail klären müssen.

– Neben den Diskussionen rund um die finanziellen Mittel, um eine 2. Staffel finanzieren zu können, hat sich nun eine Quelle beim Wrestling Observer Newsletter gemeldet und genauere Informationen bezüglich der Produktionskosten bekanntgegeben. Laut jener Quelle soll eine Episode um die 400.000 Dollar gekostet haben, so dass man für eine komplette Staffel von Lucha Underground auf 15,6 Millionen US-Dollar kommt. Wenn man nun auch noch zusätzliche Kosten wie Produktionsstart und weitere Dinge hinzurechnet, lassen sich die Produktionskosten auf rund 20 Millionen Dollar schätzen. Wie wir bereits oben erwähnt haben, kursieren auch weiterhin die Gerüchte, bei Lucha Underground dementsprechend Kosten einsparen zu wollen. Der Produzent Eric Van Wagenen scheint die Gerüchte zu verneinen, auch wenn die Standortverlegung nach Mexiko wohl erheblich günstiger sein soll. Mexiko als Produktionsstandort scheint sowieso eher unrealistisch, zumindest Texas hält sich noch als mögliche Alternative. Doch eines der Hauptgründe, die Produktion in Kalifornien zu starten und beizubehalten, waren etliche Mitarbeiter, die bei der Show für geringeres Geld gearbeitet haben, da sich der Arbeitsplatz in der Nähe ihrer Wohnstätten befand, so dass sich nur einen kurzen Arbeitsweg gehabt haben. Wie auch Van Wagenen bestätigt, scheitert die zweite Staffel derzeit nur an finanziellen Mitteln. Suboptimal sind dann natürlich die ins Stocken geratene Verhandlung um einen Televisa-Deal, der Lucha Underground eine deutlich höhere Reichweite beschert hätte. Durchschnittlich hatte LU auf dem El Rey Network eine Zuschauerzahl von 60-80.000 Menschen, zudem konnte man auf dem „Unimas“ Sender noch durchschnittliche 200.000 – 250.000 Menschen erreichen. Dieses Geld hat nicht gereicht – nun werden weitere Alternativen ausgelotet. Grundbaustein für die Alternativen ist allerdings eine erhöhte Reichweite, denn dann wären auch noch Projekte wie Merchandise, Live Events und PPV’s möglich, die dann mehr Menschen erreichen. Doch all dies sind Spekulationen, das endgültige Ergebnis werden wir wohl in den kommenden Monaten erfahren.

– Dave Meltzer vom Wrestling Observer Newsletter hat laut eigenen Berichten eine Kopie eines Vertrages bei Lucha Underground vorliegen, den wir euch in Unterpunkten vorstellen möchten. Solch ein Vertrag dürfte den normalen Verträgen bei Lucha Underground entsprechen.

* Grundsätzlich gelten die Verträge bis zur achten Staffel von Lucha Undeground bzw. bis zum Abschluss der siebten Staffel, quasi ein „Siebenjahresvertrag“, sofern man jedes Jahr eine Staffel von Lucha Underground produzieren würde.

* Natürlich besitzt Lucha Underground auch Ausstiegsklauseln, die einen möglichen Rauswurf bzw. eine Auflösung des Vertrages ermöglichen würden.

* Es gibt verschiedene Optionen: Da in den Verträgen keine Mindestanzahl an Episoden angegeben werden, können die Produzenten Verträge bis neun Monaten nach Ausstrahlung des Staffelfinales kündigen lassen. Falls die Show während einer Staffel beendet wird, können die Offiziellen die Verträge 12 Monate nach der letzten Ausstrahlung nicht mehr kündigen.

* Das Gehalt bezieht sich auf die absolvierten Auftritte und beinhaltet keine Zahlungen für Wiederholungen.

* Lucha Underground besitzt die Exklusivrechte an den Performern, um sie in den Medien (Internet, Fernsehen, iPPV’s etc.) zu vermarkten. Um sich von den Exklusivrechten zu befreien, benötigen sie eine schriftliche Erlaubnis von der Produktionsfirma Baba-G. Somit dürfen die Wrestler nicht bei Produkten/Shows etc. antreten, die eventuell in Konkurrenz mit Lucha Underground treten können.

* Auch wenn der Vertrag nach der siebten Staffel endet, enthält der Vertrag eine sechsmonatige Non-Compete Klausel, so dass die Wrestler bei keiner anderen Wrestling oder „Sports-Entertainment“ Show (dies beinhaltet auch MMA und Boxen) auftreten dürfen.

* Zudem enthält diese Klausel auch ein „Redeverbot“ im Bezug auf abfällige Äußerungen über die Show, Produzenten oder der Promotion.

* Auch wenn sich die Show in einer Pause befindet und nicht ausgestrahlt wird, werden die Verträge nicht ausgesetzt. Die Verträge werden weiterhin bestehen, so dass die Talente nicht bei WWE, TNA, GFW, New Japan, ROH oder allgemein im amerikanischen Fernsehen auftreten dürfen. Allgemein bedarf es bei Auftritten in den Medien eine schriftliche Genehmigung.

Abschließend fügt Dave Meltzer noch hinzu, dass der Vertrag rechtlich definitiv anfechtbar wäre, wenn Gehaltszahlungen eine längere Zeit ausstehen würden, so dass man die Rechtmäßigkeit des Vertrages aufheben könnte.

– Ricochet wurde, indem er bei Lucha Underground als Prince Puma in den Main Event aufstieg, endgültig zu einem Star. New Japan Pro Wrestling hat ihn nun für einige Shows gebucht, die möglicherweise auch auf New Japan World ausgestrahlt werden oder sogar bei der amerikanischen NJPW-Show auf AXN gezeigt werden könnte. Wenn man einen Blick auf einen „Standardvertrag“ bei Lucha Underground wirft, kann die Fragen aufkommen, inwiefern es sich hierbei nicht um eine Vertragsverletzung handelt. Auf der anderen Seite tritt Ricochet mit einer Maske und einem vollkommen anderem Charakter bei Lucha Underground auf, der mit seiner ursprünglichen „Ricochet“ Gimmick nichts gemein hat. Natürlich könnte sich Ricochet auch bereits eine Erlaubnis eingeholt haben, auch wenn, wie bereits erwähnt, noch kein Drehtermin für die zweite Staffel feststeht. Den Talenten wurde gesagt, dass sie bis zum Jahresende uneingeschränkt Indy-Bookings annehmen dürfen, was gegen einen Drehbeginn in diesem Jahr spricht.
Nach oben Nach unten
 
Großes Update zu Lucha Underground: 2. Staffel kommt, Finanzierung steht aber noch nicht! 1. Staffel von Lucha Underground kostete 20 Millionen Dollar! – Produzent äußert sich über Zukunft! – Lucha Underground Vertrag enthüllt!
Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
WRESTLING FROM AROUND THE WORLD :: NEWS-
Gehe zu: